Neues entdecken und genießen. +art Neu - mit Kunst!

Rainer und Tina Pack

Diese Menschen stehen
hinter Eurer CUPPABOX

Wir, Tina und Rainer Pack, haben im Jahr 2016 die CUPPABOX übernommen. Anfangs mit dem Angebot monatlicher Tee-Überraschungen. 2017 haben wir das Konzept um die Kaffee-Box erweitert. Und weil uns neue Ideen und Konzepte begeistern, kamen 2019 +art und +god is cool hinzu.

Was uns bewegt

Rainer: Ich genieße meine Freiheit als Unternehmer, Themen, wie Tee und Kaffee aufzugreifen und mit Kunst zu verbinden und weiterzutragen. Menschen, Produkte und Ideen bekannt zu machen.

Tina: Anders als mein Mann Rainer, empfinde ich mich eher als Botschafterin.

Rainer: Aber das ist ja längst nicht alles über Dich…

Tina: …ja stimmt: Ich bin eine Person des Glaubens an Jesus. Er hat mein Leben so sehr zum Guten verändert. Nicht nur meins, sondern auch das Leben vieler anderer Menschen, die wir kennen. Deren Geschichten möchte ich Euch als +god is cool Message zusammen mit Tee- oder Kaffee weitergeben.

Rainer und Tina: Darum ist die CUPPABOX für uns ein ideales Medium zum Verbreiten und bekannt machen von Tee- und Kaffee-Überraschungen, von Kunst und sehr persönlichen Geschichten.

Beginn einer Leidenschaft

Die Englandreise

Wir, überzeugte Kaffeetrinker, waren auf Reisen in England. Mitten in der Einsamkeit, da wo die schmale Asphaltpiste hinter den Hügeln verschwindet, fing unser alter MG plötzlich an zu husten, hoppelte noch ein letztes Mal und: Puff! Das war‘s! Aus der Motorhaube qualmte es und es stank nach verbranntem Öl.

Was nun? Wir brauchten ein Wunder! Am liebsten schnell. Doch Schnelligkeit und Reisen durch die britischen Hügel? Das passt nicht zusammen. Wir mussten uns also in Geduld üben.

Nach zwei ausgiebigen Regengüssen, denen wir durch die Windschutzscheibe zusahen, tauchte aus dem Dunst ein altes Auto auf, hielt an und dem Fahrzeug entstieg ein hagerer Mann.

Der Fahrer meinte es gut mit uns. Aus seinem Kofferraum holte er ein zerfleddertes Abschleppseil, band es mit geschickten Handgriffen an unserem Wagen fest und zog uns über Hügelketten ins nächste Dorf.

englandreise-3

Hier wohnte sein Freund. Während dieser an unserem Auto herumschraubte, servierte uns seine Frau Tee und Scones mit Clotted Cream.

Der hagere Mann war Schäfer. Er erzählte uns die einzelnen Geschichten zu seinen Schafen. Jede Geschichte war so wichtig, dass wir sie unbedingt hören sollten.

englandreise-4

Das war unsere erste five o‘clock tea time! Und es folgten noch viele dieser Art.

So wurden im Laufe unserer Reise aus uns eingeschworenen Kaffeejunkies langsam ebenso begeisterte Teeliebhaber.

Unser Arbeitsalltag

Ein Blick hinter die Kulisse bei CUPPABOX

Rainer: Wir überlegen uns tagelang, wie wir die Box gestalten und welches schöne Goodie wir Deiner Lieferung beilegen.

Tina: Ich fotografiere die Boxen und den Inhalt, schreibe kleine Texte über die Tee- und Kaffeesorten und sorge dafür, dass Du über die sozialen Medien und Newsletter rund um CUPPABOX informiert wirst.

Morgens, wenn wir uns für unsere Arbeit fertig machen, durchmischen sich in unserer Küche Kaffeedüfte und Teearomen.

Im Büro angekommen schalten wir Licht, PC und Wasserkocher ein.

Rainer: Wir checken Emails, buchen Rechnungen, denken über den nächsten Flyer nach und probieren die neuesten Warenlieferungen aus. Herrlich!

Welcher Tee schafft es in die nächste CUPPABOX? Welcher Kaffee ist die richtige Überraschung für unsere Stammkundschaft?

Nach der Mittagspause lauschen wir dem Fauchen der Espressomaschine, die uns einen kurzen Schwarzen anbietet.

Wenn abends zu Hause Freunde spontan vorbeischauen, lautet ihre erste Frage oft: Was gibt‘s Neues? Dann schnuppern wir uns durch Teedosen und Kaffeepäckchen und schon sind wir mittendrin im Gespräch über Gott und die Welt. Und das kann dauern…